web stats

Die 100 besten Tipps zum Abnehmen

By  |  0 Comments

Dir ist das Problem wahrscheinlich wohlbekannt: Abnehmen ist alles andere als einfach. In der ersten Zeit verlierst du vielleicht schnell etwas an Gewicht, doch dann lässt die Motivation nach und du stehst wieder am Anfang. Genau aus diesem Grund haben wir die 100 besten Tipps zum Abnehmen zusammengestellt, die dir beim Kampf gegen die Kilos helfen sollen.

Tipp 1: Steck dir realistische Ziele

Steht der Beschluss abzunehmen, ist die Motivation meist groß. In den ersten Tagen oder Wochen bist du noch so motiviert dich an strengste Diätregeln zu halten, dass sich durchaus kleinere Erfolge zeigen können. Willst du aber langfristig Gewicht verlieren, ist es notwendig realistische Ziele zu erarbeiten und gesund abzunehmen. Allzu strenge Tipps zum Abnehmen bedeuten einen starken Einschnitt in die Lebensqualität und können kaum über einen längeren Zeitraum eingehalten werden. Steck dir also Ziele, die du auch erreichen kannst; das Erfolgserlebnis wird dich dann anspornen weiterzumachen.

Tipp 2: Melde dich bei einem Abnehmforum an

Abnehmen Forum

Das Abnehmen-Forum auf abnehmen.com bietet die Möglichkeit, sich mit anderen Abnehmenden auszutauschen.

Gewicht zu verlieren kann nervenaufreibend sein. Umso besser ist es also, wenn du in dieser Zeit Kontakt zu Leidensgenossen aufnimmst, die dir mit Rat und Tat zur Seite stehen. Darüber hinaus bieten solche Plattformen die ideale Möglichkeit von den Erfahrungen und Fehlern anderer zu lernen. Wir empfehlen einen Besuch auf www.kilosweg.de oder www.abnehmen.com, wo du zum Abnehmen Tipps findest. Dort findest du nicht nur verschiedene Foren zum Thema Diät und Gesundheit, sondern kannst auch mit anderen Mitgliedern chatten oder einer spezialisierten Gruppe beitreten. Beide Websites bieten viele Tipps zum Abnehmen.

 

Tipp 3: Berechne deinen BMI-Wert


BMI Rechner

Gewicht:
in KG
Größe:
in cm



(c) BMI-Rechner.net | bmi-rechner.biz

Obwohl die Berechnung des Body Mass Index (BMI) durchaus umstritten ist und die Bedeutung des Ergebnisses nicht immer eindeutig, lohnt es sich am Beginn einer Diät den eigenen BMI zu berechnen. Der BMI ergibt sich aus dem Körpergewicht in kg geteilt durch die Größe in cm zum Quadrat. In der Box nebenan kannst du ganz einfach deine Daten eingeben und erhältst dann einen Zahlenwert, den du mit der darunter liegenden Tabelle des optimalen BMI vergleichen kannst. Dies sollte dir helfen, dein Gewicht einzuordnen. Darüber hinaus findest du auf dieser Website auch zum Abnehmen Tipps.

 

Tipp 4: Geh für die Zukunft shoppen

Manchmal fällt es schwer die Motivation zum Befolgen von Abnehmtipps zu finden. Wenn es dir so geht, dann geh doch einfach mal shoppen und kauf dabei nur Kleidungsstücke in deiner Wunschgröße. Vergiss jedoch nicht, dass auch die beste Diät kein Model aus dir machen wird, sei mit der Wunschgröße also realistisch. Wenn du dir dann ein paar Teile gegönnt hast, solltest du sie dir immer vor Augen halten; im Schrank sind sie keine Motivationshilfe.

Tipp 5: Führe Tagebuch über deine Ernährungsgewohnheiten

Um richtig abnehmen zu können, solltest du deine Ernährungsgewohnheiten und deine Schwachstellen kennen. Du solltest dich selbst kennen und bewusst darauf achten, wie du dich ernährst. Am besten legst du dir ein kleines Notizbuch zu und schreibst für ein oder zwei Wochen auf, wann du was isst. Ein Vermerk wie groß die jeweilige Portion war, ist auch von Vorteil. Wichtig dabei ist, dass du nicht vergisst auch kleine Snacks zwischendurch und zuckerhältige Getränke wie Limonaden im Notizbuch festzuhalten.

Tipp 6: Lerne deinen Körper kennen

Um gesund abzunehmen, solltest du vorher deinen Körper genau kennen lernen. Dies ist wichtig, um ein besseres Gespür dafür zu entwickeln, was ihm gut tut und was nicht. Gibt es zum Beispiel verschiedene Lebensmittel, die du nicht gut verträgst? Es ist auch wichtig, dass du lernst auf die Signale deines Körpers zu hören. Versuche genau darauf zu achten, wann du satt bist und wann du wirklich Hunger hast. Im Stress werden Körpersignale oft ignoriert bzw. gar nicht erst wahrgenommen.

Tipp 7: Gönn dir genügend Schönheitsschlaf

Schlafen hilft beim Abnehmen

Schlafen hilft beim Abnehmen

Es ist wissenschaftlich nachgewiesen, dass ungenügend Schlaf dem Körper schadet und sogar auf kurze Sicht zu gesundheitlichen Problemen führen kann. In einer großen US-Studie wurde festgestellt, dass Menschen, die regelmäßig weniger als sechs Stunden schlafen, auch bei strengen Diäten nicht richtig abnehmen. Wer dagegen zwischen sechs und acht Stunden jede Nacht schläft, erlaubt dem Körper sich zu erholen und nimmt auch trotz kleiner Diätverstöße ab.

Tipp 8: Bring deinen Alltag in Schwung

Bist du ein Couch-Potato, der am liebsten seine ganze Freizeit mit einer Tüte Chips vor dem Fernseher verbringt? So wird das mit dem Abnehmen jedoch nie funktionieren. Geh raus, werde aktiv. Verabrede dich mit einer netten Nachbarin zu einem flotten Spaziergang oder biete an mit einem Hund aus deiner Umgebung spazieren zu gehen. So sorgst du nicht nur für Bewegung, sondern hast auch Spaß.

Tipp 9: In der Sauna gesund abnehmen

Leider ist es nur ein Mythos, dass man durch bloße Saunabesuche an Gewicht verliert. Es kann zwar kurzfristig zu einem geringfügigen Gewichtsverlust kommen, dieser ist jedoch durch den Wasserentzug zu erklären und wird schnell wieder ausgeglichen. Ein Saunabesuch ist aber trotzdem eine gute Idee bei einer Diät. In der Sauna kannst du richtig schön entspannen und jeglichen Diätstress vergessen. Darüber hinaus werden der Stoffwechsel und die Durchblutung angeregt, wodurch du an Vitalität gewinnst.

Tipp 10: Finde die richtige Zeit zum Essen

Finde die richtige Zeit zum Essen

Wenn du zu jenen Menschen gehörst, die viele ihrer Mahlzeiten hektisch und möglichst schnell zu sich nehmen, solltest du diesen Abnehmtipp besonders beherzigen. Nimm dir ausreichend Zeit zum Essen und finde den Zeitpunkt, der für dich passend ist. Empfehlenswert ist es in Momenten der Ruhe zu essen und nicht im größten Stress ein Fertigprodukt hinunterzuschlingen. Bist du also gerade gestresst, warte mit der Hauptmahlzeit auf einen ruhigeren Moment und genehmige dir in der Zwischenzeit einen Apfel oder ein Stück Vollkornbrot.

Tipp 11: Abnehmen leicht gemacht: Schwarzer Kaffee und Schwarztee

Die eine oder andere Tasse Kaffe gehört für die meisten Menschen zum Alltag. Besonders in der Früh tut ein warmes Getränk und ein kleiner Energiekick gut, um in den Tag starten zu können. Auch du richtig abnehmen willst, musst du darauf nicht verzichten. Trinke den Kaffee einfach schwarz, also ohne Milch und Zucker. Auch Schwarztee enthält Koffein und gibt den nötigen Energiekick in der Früh. Wenn du Kaffee bzw. Schwarztee pur trinkst, enthalten beide praktisch keine Kalorien.

Tipp 12: Sei offen für Neues

Es gibt viele Möglichkeiten abzunehmen und bei allen spielt ausreichend Bewegung eine wesentliche Rolle. Die Bewegung muss aber nicht immer auf die gleiche Weise erfolgen. Vielleicht wird bei dir in der Nähe ja ein Bauchtanzkurs angeboten, den du zusammen mit einer Freundin besuchen könntest. Oder wolltest du nicht schon immer einmal klettern lernen? Es ist wichtig die Augen offen zu halten und Neues auszuprobieren, damit das Abnehmen nicht langweilig wird.

Tipp 13: Vermeide „All-you-can-eat“ Restaurants und Buffets

Vermeide all you can eat Restaurants

Vermeide all you can eat Restaurants

Von all den schwer einzuhaltenden Tipps zum Abnehmen ist dieser relativ einfach. Mach dir das Leben nicht unnötig schwer. Wir empfehlen, wenn immer möglich, Buffets zu meiden. Es bedarf großer Überwindung bei dem reichhaltigen Essensangebot nicht so richtig zuzuschlagen. Auch, wenn du dir zuvor vornimmst nur wenig zu essen, wird es am Ende doch immer mehr als dir lieb ist.

Tipp 14: Dinner-Cancelling

Beim so genannten Dinner-Cancelling wird das Abendessen ausgelassen. Du solltest dabei nach 17 Uhr nichts mehr essen und auch keine zuckerhaltigen Getränke oder Alkohol zu dir nehmen. Dinner-Cancelling wirkt insofern, weil durch den Wegfall einer Mahlzeit die Kalorienaufnahme reduziert wird. Wissenschaftler spekulieren auch, dass sich Kalorien, die spät nachts aufgenommen werden, eher negativ auf die Figur auswirken, dies konnte jedoch noch nicht bewiesen werden.

Tipp 15: Entrümple deine Küche

Geh einmal durch deine Küche, öffne alle Schubladen und wirf alles weg oder verschenke alles, was deinen Abnehmplänen im Weg steht. Dazu gehören ungesunde und fettreiche Lebensmitteln wie Fertiggerichte genauso wie zum Beispiel die Fritteuse. Alleine schon aus Gesundheitsgründen solltest du eine etwaig vorhandene Fritteuse entfernen. Eine gute Alternative zur Fritteuse ist der Backofen. Im Backofen kannst du Fleisch, Fisch und sogar Pommes frites mit wenig Fett knusprig zubereiten.

Tipp 16: Sorge für Ablenkung, wenn der Hunger kommt

Nicht immer, wenn du kurz mal Hunger verspürst, braucht dein Körper Nahrung. Am besten du wartest ein paar Minuten und siehst, ob der Hunger vergeht. Ist die Versuchung sehr groß, solltest du das Haus verlassen und dich ablenken. Du könntest zum Beispiel einen kurzen Spaziergang um den Block machen oder eine Freundin anrufen. Um richtig abzunehmen, solltest du dir angewöhnen nicht sofort bei Hunger zu essen.

Tipp 17: Fahre mit dem Fahrrad und nicht mit dem Auto in die Arbeit

Wer mit dem Fahrrad zur Arbeit fährt kann ganz leicht abnehmen.

Wer mit dem Fahrrad zur Arbeit fährt kann ganz leicht abnehmen.

Du möchtest Gewicht verlieren und lebst nicht allzu weit von deinem Arbeitsplatz entfernt? Dann ist das Fahrrad das perfekte Transportmittel für dich. Du stehst in der Früh nicht ewig im Stau und bekommst ausreichend Bewegung. Darüber hinaus fällt die lästige Parkplatzsuche weg. Mit der geeigneten Ausrüstung, kannst du sogar in den Wintermonaten mit dem Fahrrad in die Arbeit fahren.

Tipp 18: Abnehmen mit Hund

Abnehmen mit Hund

Wer viel mit dem Hund unterwegs ist kann leicht abnehmen.

Falls du bereits einen Hund hast oder am Überlegen bist dir einen zuzulegen, dann empfehlen wir einen Besuch der Website Abnehmen mit Hund. Dort findest du zum Abnehmen Tipps, die speziell auf Hundebesitzer zugeschnitten sind. Auf dieser Website findest du viele Ideen und Anregungen sowie Informationen rund um die Themenkreise ‚Hund’ und ‚gesundes Abnehmen’. Da Hundehalter sowieso mehrmals täglich mit ihrem Vierbeiner aus dem Haus müssen, bietet es sich geradezu an, daraus Trainingseinheiten zu machen. Du bleibst durch deinen Hund motiviert und kannst die Trainingseinheiten zu einem normalen Teil deines Alltags machen. So schaffst du es nicht nur deinen Hund gut zu versorgen, sondern auch deinem Körper etwas Gutes zu tun.

Tipp 19: Iss nur dann, wenn du wirklich hungrig bist

Besonders in stressigen Zeiten tendieren Menschen dazu nicht mehr auf die Signale ihres Körpers zu hören. So kommt es vor, dass du viel mehr isst, als dein Körper braucht. Dies liegt daran, da der Akt des Essens beruhigend wirken kann. Am besten nimmst du dir bevor du etwas isst immer einige Momente Zeit und verlässt dich auf dein Bauchgefühl. Iss nicht, wenn es Zeit ist zu essen; iss, wenn du wirklich hungrig bist.

Tipp 20: Abnehmen leicht gemacht: Frozen Yoghurt statt Sahneeis

Was gibt es schöneres, als sich an einem heißen Sommertag ein leckeres Eis zu gönnen? Leider enthält Sahneeis viele Kalorien und ist daher nicht geeignet, wenn du Gewicht verlieren möchtest. Viele Tipps zum Abnehmen besagen, dass du deshalb auf Eis verzichten musst, das stimmt aber nicht.
Frozen Yoghurt ist die sahnefreie und damit leichte Alternative zum Speiseeis. Wird es mit Mageryoghurt zubereitet, hat es nur halb so viele Kalorien wie Sahneeis, schmeckt aber nicht schlechter. Für das perfekte Geschmackserlebnis kannst du dein Frozen Yoghurt noch mit Fruchtstücken verfeinern.

Tipp 21: Melde dich bei einem Fitnessstudio an

Abnehmen im Fitnessstudio

Abnehmen im Fitnessstudio

Natürlich braucht nicht jeder einen Personal Trainer, um fit zu werden, aber die eine oder andere professionelle Trainingseinheit kann auch nicht schaden. Wenn du ein Sportanfänger bist, kannst du sicherlich von der Erfahrung des Personals im Fitnessstudio profitieren und den einen oder anderen Expertentipp, was richtiges Abnehmen mit Sport betrifft, ergattern.

Tipp 22: Gesund abnehmen mit Ayurveda

Ayurveda basiert auf insgesamt drei Doshas. Bei den drei Doshas handelt es sich um Wind (Vata), Feuer (Pitta) und Erde (Vata). Die ayurvedische Lehre besagt, dass bei jedem Menschen eine Dosha dominiert. Um abzunehmen, sollest du also darauf achten, welcher Typ du bist. Unabhängig von der individuell dominierenden Dosha, liefert diese indische Ernährungslehre auch allgemein gültige Regeln. So wird zum Beispiel empfohlen die Hauptmahlzeit des Tages nicht nach 14 Uhr einzunehmen und in den Pausen zwischen den Mahlzeiten heißes Wasser mit Ingwer zu trinken. Nähere Informationen zu diesem Thema und Tipps zum Abnehmen findest du auf www.apotheken-umschau.de.

Tipp 23: Gesund abnehmen mit Baby

Hollywood hat es vorgemacht: es ist möglich trotz Baby abzunehmen. Da viele frischgebackene Mütter kaum die Zeit haben, um regelmäßig ins Fitnessstudio zu gehen, gibt es immer mehr Sportkurse, welche speziell für Mütter und ihre Babys angeboten werden. Dank der technisch ausgefeilten Tragevorrichtungen und Kinderwägen, können Mütter durchaus mit ihrem Baby zusammen Sport machen. Und am besten funktioniert das natürlich in Gesellschaft anderer Mütter. So nimmst du nicht nur ab, sondern verbringst auch eine schöne Zeit mit deinem Kind.

Tipp 24: Mach keine Diät, die dein Leben zu sehr einschränkt

Crash-Diäten, die eine schnelle Gewichtsreduktion versprechen, sind kaum hilfreich um dauerhaft deine Wunschfigur zu erreichen. Aufgrund des Jojo-Effekts wiegst du am Ende solcher Diäten meist mehr als zuvor. Das liegt daran, dass der Körper in eine Hungersituation versetzt wird. Bekommt er nach einiger Zeit wieder mehr zu essen, speichert er besonders viel Fett, um auf weitere Hungerphasen vorbereitet zu sein. Es ist besser, wenn du auf weniger strenge Diäten setzt, bei denen es dir leichter fällt über lange Zeit dabei zu bleiben.

Tipp 25: Verzichte auf den Aufzug

Egal in welches Stockwerk du möchtest, lass den Aufzug doch einfach links liegen und nimm die Treppe. So trainierst du nicht nur deine Oberschenkelmuskulatur, sondern verbrennst auch Kalorien. Darüber hinaus tut Bewegung deinem Körper gut und nach ein paar Versuchen ist das Treppensteigen auch gar nicht mehr so anstrengend, weil sich dein Körper daran gewöhnt.

Tipp 26: Abnehmen leicht gemacht: Früchte als Dessert

Früchte zum Dessert helfen beim AbnehmenBesonders beim Dessert lauern Kalorienbomben, die schnell jeden Abnehmversuch zunichte machen können. Nichtsdestotrotz musst du während einer Diät nicht komplett auf die Nachspeise verzichten, obwohl das viele andere Tipps zum Abnehmen raten. In Wirklichkeit musst du nur eine abnehmtaugliche Alternative finden. Anstatt von Cremetorten und Sahneeis, kannst du zum Beispiel auf leckere Früchte mit Magerquark zurückgreifen. Das schmeckt nicht nur gut, sondern hilft dir auch beim gesunden Abnehmen.

Tipp 27: Verwende beschichtete Pfannen zum Kochen

Um gesund und kalorienarm kochen zu können, ist es wichtig, dass du dir die richtigen Küchenutensilien zulegst. Besonders geeignet sind beschichtete Pfannen. Aufgrund der Beschichtung brauchst du entweder gar kein Öl oder nur einen Teelöffel voll, wodurch das zubereitete Gericht fettärmer als bei nicht beschichteten Pfannen ist.

Tipp 28: Finger weg von alkoholischen Getränken

Alkohol wird sehr schnell ins Blut aufgenommen und wirkt dort als primäre Energiequelle, was bedeutet, dass es zu einer Hemmung der Fettverbrennung kommt. Trinkst du also Alkohol, wird die Verbrennung von Fetten, Kohlenhydraten und Eiweißen zurückgefahren, bis der Alkohol abgebaut ist. Die durch den Alkoholkonsum und Mahlzeiten aufgenommenen Kalorien werden in dieser Zeit gespeichert und nicht verbrannt. Wenn du nicht ganz auf Alkohol verzichten möchtest, ist es empfehlenswert auf Getränke zurückzugreifen, die zusätzlich zum Alkohol kaum Kohlenhydrate enthalten. Dazu zählen zum Beispiel trockene Weine.

Tipp 29: Abnehmen leicht gemacht: Dunkle Schokolade statt Milchschokolade

Dunkle SchokoladeNicht jede Schokolade ist während einer Diät tabu. Wenn dich das nächste Mal der Heißhunger auf Schokolade überkommt, dann greif doch einfach zur dunklen Schokolade. Dunkle Schokolade hat weniger Kalorien als Milchschokolade, da sie kaum Zucker oder Fett enthält. Außerdem ist Bitterschokolade gesundheitsfördernd, weil sie wegen ihrem hohen Kakaoanteil das Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen senkt.

Tipp 30: Abnehmen mit Sport: Nordic Walking

Obwohl Nordic Walking nicht so viele Kalorien wie etwa Radfahren oder Laufen verbrennt, ist es doch eine gute Art sich an der frischen Luft zu bewegen. Nordic Walking ist besonders für Sportanfänger geeignet, deren Kondition noch nicht gut genug ist, um längere Zeit durchgehend joggen zu können. Es handelt sich dabei also um einen Kompromiss zwischen spazieren gehen und joggen.

Tipp 31: Abnehmen mit Sport: Fatburn-Yoga

Fatburn Yoga

Beim Fatburn-Yoga werden die einzelnen Asanas, also die Übungen, so ausgeführt, dass keine Pausen entstehen. Im Vergleich zum normalen Yoga ergibt sich daraus ein straffes Workout, welches auch tiefer liegende Muskelschichten erreicht. Indem du Ausdauersport, wie etwa Fatburn-Yoga betreibst, kommt dein Stoffwechsel in Schwung und der Körper verbrennt vermehrt gespeichertes Fett.

Tipp 32: Abnehmen mit Sport: Radfahren

Radfahren ist, wie viele Ausdauersportarten, bestens geeignet um abzunehmen. Besonders für übergewichtige Sportanfänger ist es von Vorteil, wenn ein Großteil des Gewichts vom Sattel gehalten wird. Radfahren ist daher eine sehr gelenkschonende Sportart. Darüber hinaus kannst du beim Radfahren die Fahrtstrecken individuell so auswählen, dass sie deinem Trainingszustand entsprechen. Beim Radfahren mit hoher Geschwindigkeit werden ähnlich viele Kalorien wie beim Joggen verbraucht. Außerdem ist Radfahren absolut alltagstauglich.

Tipp 33: Abnehmen mit Sport: Tanzen

Abnehmen beim TanzenTanzen eignet sich besonders gut, um Gewicht zu verlieren, weil es meist viel Spaß macht und zusammen mit anderen ausgeübt wird. Aus diesem Grund fällt es leichter am Ball zu bleiben. Auch der soziale Faktor spielt dabei eine wesentliche Rolle, denn häufig bieten Tanzeinheiten die einzige Möglichkeit unter der Woche die eine oder andere Freundin zu treffen. Grundsätzlich eignen sich fast alle Tanzstiele um die Kilos purzeln zu lassen. Besonders viele Kalorien werden bei Steppaerobic verbrannt.

Tipp 34: Abnehmen mit Sport: Joggen

Für viele ist Joggen die erste Wahl, um Gewicht zu verlieren. Obwohl beim Laufen viele Kalorien verbrannt werden und viele Muskeln im Körper trainiert werden, ist diese Sportart nicht für jeden geeignet. Besonders Menschen, die unter Herz-Kreislauferkrankungen leiden oder stark übergewichtig sind, sollten eine andere Sportart wählen. Einsteiger sollten es mit dem Laufen nicht übertreiben und die Intensität der Laufeinheiten nur langsam steigern.

Tipp 35: Abnehmen mit Sport: Indoor Training

Für alle jene, die nicht so gerne in der Natur Sport betreiben, eignet sich Indoor Training hervorragend, um in Bewegung zu kommen. Obwohl es beim Indoor Training gewisse Einschränkungen gibt, kannst du zwischen vielen verschiedenen Sportarten wählen. Wie wäre es zum Beispiel mit Aqua-Jogging oder einem Aerobic-Kurs? Willst du das Haus zum Training gar nicht verlassen, kannst du dir auch Fitnessgeräte für zu Hause zulegen. Besonders geeignet sind Stepper und Heimtrainer.

Tipp 36: Abnehmen mit Sport: Schwimmen

Abnehmen mit SchwimmenSchwimmen ist eine hervorragende Alternative zum Radsport bzw. zum Laufen. Besonders geeignet sind Wassergymnastik und Aqua-Jogging für Menschen mit starkem Übergewicht. Im Wasser wirkt die Schwerkraft weniger stark, deswegen ist es für übergewichtige Menschen dort leichter sich zu bewegen. Außerdem ist Schwimmen eine der wenigen Sportarten, welche Bänder, Sehnen und Gelenke wirklich schont.

Tipp 37: Probier doch mal ein paar Trendsportarten aus

Bist du von den klassischen Sportarten gelangweilt und möchtest etwas Neues ausprobieren? Es muss nicht immer das traditionelle Laufen oder Schwimmen sein, um die Kilos purzeln zu lassen. Wie wäre es zur Abwechslung mal mit Zumba, Slacklining oder Pole-Dance? Diese Trendsportarten sind eine körperliche Herausforderung und machen viel Spaß. Und ganz nebenbei wird der Körper trainiert und viele Kalorien werden verbrannt. So wird Abnehmen mit Sport leicht gemacht.

Tipp 38: Wiege dich nicht ständig

Natürlich musst du, um Abnehmerfolge festzustellen, hin und wieder auf die Waage steigen. Das bedeutet aber nicht, dass du es übertreiben sollst. Steig nicht mehrmals täglich auf die Waage und mach dir nicht wegen jedem Gramm mehr oder weniger Gedanken. Wir empfehlen allen, die richtig abnehmen möchten, sich einen Tag in der Woche auszusuchen, an dem die Waage hervorgeholt wird. Am besten notierst du dein Gewicht nach dem Wiegen, damit du siehst, wie es mit dem Abnehmen vorangeht.

Tipp 39: Horte keine Süßigkeiten zu Hause

Die Versuchung zu naschen ist viel größer, wenn du einen großen Vorrat an Süßkram zu Hause hast. Achte bereits beim Einkaufen darauf nur wenige Süßigkeiten zu kaufen und kaufe keine Neuen bis die Alten aufgebraucht sind.

Tipp 40: Gewöhne dir an, nur am Küchentisch zu essen

Viele Menschen haben die Gewohnheit zu essen, während sie einer anderen Aktivität nachgehen. Diese Angewohnheit kann jedoch zu Übergewicht führen, weil dem Körper über einen längeren Zeitraum beinahe unbemerkt viele Kalorien in Form von Chips, Schokostückchen und Co. zugeführt werden. Um richtig abzunehmen, solltest du es dir angewöhnen nur am Küchentisch zu essen und dabei nichts anderes zu tun.

Tipp 41: Abnehmen leicht gemacht: Frisch kochen statt Fertiggerichte aus der Mikrowelle

Da hauptsächlich die Ernährung über Erfolg oder Misserfolg von Abnehmversuchen entscheidet, solltest du diese möglichst selbst in die Hand nehmen. Fertiggerichte enthalten meist viel Fett und Zucker, was genau das Gegenteil von dem ist, was du zum richtigen Abnehmen brauchst. Am besten kochst du selbst und zwar mit frischen Zutaten. So weißt du immer, was du isst und kannst deine Ernährung ideal an deine Ansprüche anpassen.

Tipp 42: Den Bauchumfang messen

Bauchumfang messen

Nimmst du trotz richtiger Ernährung nicht ab? Wenn du neben der Ernährungsumstellung auch vermehrt Sport treibst, nimmst du zu Beginn wegen dem vermehrten Aufbau von Muskelmasse wahrscheinlich kaum an Gewicht ab. Dies liegt aber nicht daran, dass die Diät nicht funktioniert. In solchen Fällen solltest du deinen Bauchumfang regelmäßig an der Stelle mit dem größten Umfang messen und eine Tabelle über die Messungen anlegen. Die Bauchumfangmessung ist eine gute Art, um Diäterfolge festzustellen, die vielleicht durch den vermehrten Muskelaufbau verschleiert werden.

Tipp 43: Belohnung muss sein

Richtiges Abnehmen ist eine physisch wie auch psychisch belastende Angelegenheit. Umso wichtiger ist es, auf die von dir erzielten Erfolge stolz zu sein und dir dafür kleine Belohnungen zu gönnen. Es wäre nicht im Sinn der Sache dich mit Essen zu belohnen, aber wie wäre es mit einer ausgedehnten Shoppingtour oder einer Massage?

Tipp 44: Gemeinsam statt einsam

Einsamkeit ist ein Motivationskiller. In der schwierigen Zeit des Abnehmens ist es wichtig, dass du Menschen um dich hast, die dich unterstützen. Vielleicht hast du in deinem sozialen Umfeld ja ein oder zwei Leute, die auch gerade dabei sind abzunehmen. In diesem Fall solltest du die Gelegenheit auf jeden Fall nützen, um mit dieser Person über Erfahrungen und Ängste zu sprechen. Ein Meinungsaustausch zwischen Gleichgesinnten ist immer gut, denn es hilft zu wissen, dass man mit seinen Problemen nicht alleine ist.

Tipp 45: Reduziere die Zeit, die du täglich vor dem Fernseher verbringst

Stundenlang vor dem Fernseher zu sitzen und Chips zu essen, ist der Feind jedes Abnehmversuchs. Bevor du das nächste Mal den Fernseher anmachst, solltest du dir ein klares Zeitlimit setzen und danach den Fernseher auch wirklich abschalten.

Tipp 46: Gratis eBook mit 7 Tipps zum Abnehmen

7-gheimnisse-des-fettverbrennensUm dich beim gesunden Abnehmen zu unterstützen, empfehlen wir das eBook „7 Geheimnisse der dauerhaften Fettverbrennung und Fitness“ von Rober Paulus, dem Autor des erfolgreichen eBooks „Fett-Verbrenungs-Ofen“. Du kannst dieses eBook (PDF) direkt und kostenlos von unserer Seite downloaden . In diesem eBook erfährst du zum Abnehmen Tipps, wie du deine Fettverbrennung ankurbeln kannst und so möglichst schnell Gewicht verlierst. Weiters findest du im Buch eine Anleitung, wie du deinen Körperfettanteil berechnen und auf welche Art du ihn reduzieren kannst.

Tipp 47: Abnehmen am Bauch: Gratis Video

Ein spannedes Video, das zum Abnehmen Tipps liefert, stammt von Fitnesscoach und Ernährungsexperte Mike Geary, dem Autor des Buches „Die Wahrheit über Bauchmuskeln“. Du kannst das Video kostenlos anschauen. In diesem Video finden sowohl Frauen als auch Männer zum Abnehmen Tipps und Anweisungen, wie du Bauchfett loswirst. Das Video enthält unkonventionelle, aber erfolgversprechende Ideen für Workouts und Ernährungsratschläge.

Ungewöhnliche Tipps, um Bauchfett loszuwerden – Video anschauen

Tipp 48: Langsames Essen

Diesen Abnehmtipp solltest du dir besonders zu Herzen nehmen. Erst durch langsames Essen können die Aromen der Speise wirklich wahrgenommen und genossen werden. Darüber hinaus setzt das Sättigungsgefühl erst nach 20-40 Minuten ein. Iss also langsam und gib deinem Körper Zeit dir anzuzeigen, wann er genug hat. So verhinderst du, dass du weiter isst, obwohl du schon satt bist.

Tipp 49: Richtig trinken will gelernt sein

Wasser ist lebensnotwendig. Vor allem während einer Diät solltest du darauf achten deinen Körper mit ausreichend Flüssigkeit zu versorgen. Wir empfehlen vor jeder Mahlzeit ein Glas Wasser oder Kräutertee zu trinken. Dadurch wird der Magen bereits teilweise gefüllt und es fällt dir später leichter weniger zu essen.

Tipp 50: Abnehmen mit scharfem Essen

Abnehmen mit scharfem Essen (im Bild Chilli)

Abnehmen mit scharfem Essen (im Bild Chilli)

Ein Besuch beim nächstgelegenen indischen oder thailändischen Restaurant kann durchaus beim gesunden Abnehmen helfen. Natürlich kannst du auch zu Hause scharf gewürzte Gerichte zubereiten. Denn scharf gewürzte Gerichte wie Chili lassen gleich auf drei Arten die Kilos purzeln. Beim Essen von scharfen Speisen wird die Sättigungsgrenze früher erreicht, wodurch es dir leichter fällt nicht zuviel zu essen. Darüber hinaus kurbeln die scharfen Gewürze den Kreislauf an und sorgen für eine Erhöhung des Kalorienverbrauchs. Scharfes Essen hält auch den Insulinspiegel in Zaum, wodurch du kaum zunehmen kannst.

Tipp 51: Fünf Portionen Gemüse und Obst täglich

Dieser wohl bekannteste aller Abnehmtipps gilt noch heute. Diätologen empfehlen jeden Tag fünf Portionen Obst bzw. Gemüse zu sich zu nehmen. Selleriestangen, Karottenhälften oder Apfelstückchen eignen sich auch hervorragen als kalorienarme Zwischenmahlzeit; so kannst du richtig abnehmen.

Tipp 52: Abnehmen mit Vollkorn statt Weißmehl

Wer abnehmen will greift besser zu Volkornbrot, statt Backwaren aus Weissmehl.

Wer abnehmen will greift besser zu Volkornbrot, statt Backwaren aus Weissmehl.

Im Gegensatz zu Weißmehl enthalten Vollkornprodukte nicht nur den Mehlkörper sondern auch den Keim und die Schale. Um gesund abzunehmen, ist es empfehlenswert Vollkornprodukte statt Weißmehlprodukte zu essen. Weißmehl enthält viele ‚leere’ Kalorien, weil es rasch als Zucker in die Blutbahn gerät, ohne ein Sättigungsgefühl zu hinterlassen. Vollkornprodukte sorgen für eine lang anhaltende Sättigung und enthalten wichtige Mineralstoffe.

Tipp 53: Ballaststoffe helfen beim Abnehmen

Um gesund abzunehmen, ist eine ballaststoffreiche Ernährung unerlässlich. Ballaststoffe, welche unter anderem in Gemüse, Obst und Vollkornprodukten enthalten sind, quellen im Magen auf. Dadurch nehmen sie viel Platz ein und sorgen rasch für ein Sättigungsgefühl. So fühlst du dich satt, obwohl du kaum Kalorien aufgenommen hast. Ein ballaststoffreicher Speiseplan wirkt sich vor allem positiv auf das Bauchfett aus, welches in Verbindung mit Herz-Kreislauferkrankungen gebracht werden kann.

Tipp 54: Abnehmen mit Kohlenhydraten?

Viele Tipps zum Abnehmen raten, möglichst auf Kohlenhydrate zu verzichten. Der heutige Stand der Forschung zeigt jedoch, dass Kohlenhydrate nicht die wahren Dickmacher sind. Als Beilage sind Nudeln, Kartoffeln, Brot und Co. in Maßen erlaubt. Was dick macht, sind nicht die Nudeln, sondern die fettige Spaghettisoße oder der fettreiche Brotbelag und nicht unbedingt die Kohlenhydrate selbst.

Tipp 55: Eiweiß ist der geheime Schlankmacher

Eier bieten reichlich gesundes Eiweiss.

Eier bieten reichlich gesundes Eiweiss.

Um erfolgreich Gewicht zu verlieren, sollte deine Ernährung aus viel Eiweiß und einem geringeren Anteil an Kohlenhydraten bestehen. Der Körper verwertet Eiweiße, während Kohlenhydrate häufig in Form von Fettpölsterchen gespeichert werden. Eier, Fleisch, Fisch, Hülsenfrüchte und Milch enthalten viel Eiweiß. Um langfristig abzunehmen, solltest du unbedingt auf eine eiweißreiche Ernährung achten. Lebensmittel, welche viel Eiweiß enthalten, wirken stabilisierend auf den Blutzuckerspiegel und helfen somit Heißhunger vorzubeugen.

Tipp 56: Die tägliche Fettaufnahme reduzieren

Unter den Tipps zum Abnehmen ist dieser ein besonders wichtiger. Um abzunehmen, solltest du auf versteckte Fette, etwa in Salatdressings, achten. Grundsätzlich gilt die Regel, dass nicht mehr als ein Gramm Fett pro Kilogramm Körpergewicht pro Tag aufgenommen werden soll. Für eine Frau, die 70kg wiegt, heißt das also, dass sie täglich nicht mehr als 70g Fett zu sich nehmen sollte. Du kannst die tägliche Fettaufnahme bereits durch Kleinigkeiten, wie den Verzicht von Butter auf dem Schinkenbrot, verringern.

Tipp 57: Müsli statt Cornflakes

Cornflakes enthalten nicht selten einen hohen Anteil an Zucker und Salz. Darüber hinaus enthalten sie meist auch noch Schokolade oder Nougat. Cini-Minis und Schokoflakes sind mit bis zu 500 Kalorien pro 100g wahre Kalorienbomben und sollten während des Abnehmens tabu sein. Du musst aber nicht vollkommen auf dieses beliebte Frühstück verzichten. Am besten greifst du auf ein ungezuckertes Müsli zurück, welches einen hohen Anteil an kalorienarmen Haferflocken aufweist. Wenn du dann auch noch ein fettarmes Joghurt anstatt von Vollmilch verwendest, handelt es sich um ein absolut gesundes und abnehmtaugliches Frühstück.

Tipp 59: Lerne zwischen gesundem und gesundheitsschädlichem Fett zu unterscheiden

Olivenöl hilft beim Abnehmen da es ungesättigte Fettsäuren enthält.

Olivenöl hilft beim Abnehmen da es ungesättigte Fettsäuren enthält.

Um abzunehmen, sollte die Fettaufnahme zwar reduziert, jedoch nicht beinahe gestoppt werden. Viele Abnehmtipps, die darauf pochen, möglichst auf Fett zu verzichten, übersehen, dass Fette elementar für so gut wie alle Körperfunktionen sind und unter anderem benötigt werden, damit durch die Nahrung aufgenommene Vitamine absorbiert werden können. Um gesund abzunehmen, solltest du die Aufnahme von gesättigten Fettsäuren verringern. Gesättigte Fettsäuren befinden sich unter anderem in Butter, Schweine- oder Rindfleisch. Am besten verwendest du pflanzliche Fette, die reich an ungesättigten Fettsäuren sind. Dazu gehört Oliven- oder Rapsöl. Ungesättigte Fettsäuren findet man auch in Nüssen, weshalb diese trotz dem hohen Fettanteil als besonders gesund gelten und beim Abnehmen helfen können. Zu den besonders gesundheitsschädlichen Fetten gehören hingegen die so genannten Transfette. Diese befinden sich zum Beispiel in Margarine, Fertigprodukten oder industriell gefertigten Backwaren.

Tipp 60: Fleisch trotz Diät

Auch, wenn du Gewicht verlieren möchtest, musst du nicht auf Fleisch verzichten. Dies wird fälschlicherweise manchmal in Tipps zum Abnehmen behauptet. Du solltest allerdings ein paar einfache Regeln beachten, um Abnehmerfolge nicht zunichte zu machen. Am besten isst du weißes, fettarmes Fleisch, wie etwa Geflügel- oder Putenfleisch. Rotes Fleisch sollte eher gemieden werden, da es fettreicher ist.

Tipp 61: Rezepte zum Abnehmen

Lachsfilet mit Gemüse

Lachsfilet mit Gemüse

Auf www.issgesund.at findest du eine Vielzahl an Rezepten, die dir eine gesunde Ernährung absolut schmackhaft machen. Als Randnotizen finden sich auch immer wieder zum Abnehmen Tipps in den Rezepten. Darunter befindet sich zum Beispiel Lachsfilet mit Kräuterkruste. Dazu vermischt du Zutaten wie Petersilie, Zwiebeln und Senfkörner je nach Geschmack zu einer Kräuterpaste. Damit bestreichst du dann das Lachsfilet. Das Ganze muss dann für etwa eine halbe Stunde in den Ofen und schon hast du ein leichtes aber trotzdem köstliches Gericht. Dazu passend kannst du noch Gemüsereis oder Bratkartoffeln zubereiten.

Buchtipp: Die Fett-Verbrennungs-Küche

Tipp 62: Abnehmen leicht gemacht: Kaufe keine Jumbopackungen ein

Auch wenn das Angebot noch so verführerisch ist: verzichte darauf Jumbopackungen von Lebensmitteln zu kaufen. Es handelt sich dabei um vermeintlich günstigere Lockangebote seitens der Supermärkte. Im Endeffekt hast du dann aber viel zu viel von einem Produkt, das vielleicht auch nicht lange haltbar ist. Um gar nicht erst in die Situation zu kommen, Jumbopackungen möglichst schnell aufbrauchen zu müssen, solltest du gleich darauf verzichten und nur die Menge einkaufen, die du auch wirklich benötigst.

Tipp 63: Entspannungstechniken: Atemübungen, die dich beim Abnehmen unterstützen

Um richtig abnehmen zu können, solltest du immer wieder einmal bewusst für Entspannung sorgen. Besonders geeignet dafür sind Atemtechniken, welche beispielsweise im Yoga eingesetzt werden. Eine sehr einfache Übung dabei ist das langsame Einatmen durch die Nase, während du bis fünf zählst. Danach hältst du den Atem an, während du bis drei zählst und dann atmest du kräftig aus und zählst dabei bis sieben. Bei dieser Übung ist es wichtig, dass du sehr aufrecht sitzt und dich vollkommen auf das Atmen konzentrierst. Nach nur wenigen Wiederholungen dieser Übung wirst du bereits merken, wie sich dein Körper entspannt und deine Aufmerksamkeit immer stärker auf deinen Körper gerichtet ist.

Tipp 64: Zwischenmahlzeiten

Rohkost eignet sich bestens als Zwischenmahlzeit um ohne zu hungern abnehmen zu können.

Rohkost eignet sich bestens als Zwischenmahlzeit um ohne zu hungern abnehmen zu können.

Besonders gut als Zwischenmahlzeiten geeignet sind Obst- und Gemüseteller. Schneide doch viele verschiedene Obst- bzw. Gemüsesorten in kleine Stückchen und richte das Ganze schön auf einem großen Teller an. Die bunten Farben wirken anregend und machen das Ganze noch schmackhafter. Besonders gut zu einem Gemüseteller passt ein Dip aus Magerquark mit frischen Kräutern. Grundsätzlich geeignet sind alle Gemüsesorten wie Paprika, Tomaten, Karotten, Gurken oder Selleriestangen. Auch Früchte eignen sich hervorragend als Zwischenmahlzeit. Und anstatt von Äpfeln oder Birnen, kannst du ja auch hin und wieder auf Mangos, Papaya oder Melonen zurückgreifen.

Tipp 65: Achte auf den Glykämischen Index (GI)

Einer der wichtigsten Abnehmtipps ist die Verwendung von Nährwerttabellen beim Kochen. Achte in Nährwerttabellen auch auf den Glykämischen Index von Lebensmitteln. Der Glykämische Index sagt aus, wie stark ein kohlenhydrathältiges Lebensmittel den Blutzuckerspiegel ansteigen lässt. Um gesund abzunehmen, ist es wichtig, dass der Blutzuckerspiegel konstant gehalten wird und nicht durch die Aufnahme von sehr vielen Kohlenhydraten hinaufgetrieben wird. Während einer Diät solltest du bevorzugt Lebensmittel mit einem niedrigen Glykämischen Index zu dir nehmen. Einen GI-Wert im roten Bereich haben unter anderem Honig, Kartoffelpüree, Limonade, Marzipan, Popcorn, Instant-Reis, Weißmehl oder Bier.

Tipp 66: Abnehmen mit Sport am Schreibtisch

Abnehmen mit Sport am SchreibtischEs gibt viele Übungen, welche du ganz einfach und unauffällig an deinem Schreibtisch in der Arbeit durchführen kannst. Um deine Arm- und Oberschenkelmuskulatur zu trainieren drückst du zum Beispiel für mindestens 15 Sekunden mit den Handflächen gegen die Oberschenkel und mit den Oberschenkeln gegen die Handflächen. Danach wartest du 15 Sekunden und wiederholst die Übung einige Male. Auf www.fitforfun.de findest du 10 weitere Übungen fürs Büro.

Tipp 67: Problemzonen wegtrainieren

Es ist ein Mythos, dass Problemzonen gezielt wegtrainiert werden können. Ein Problemzonentraining führt daher nicht zu einem vermehrten Fettabbau an einem bestimmten Problembereich, sondern lediglich zu einer optisch sichtbaren Straffung. Gute Effekte kannst du hierbei vor allem am Bauch und den Oberschenkeln bzw. den Oberarmen erwarten. Durch das Training kommt es zum Muskelaufbau im gesamten Körper und somit auch an den betroffenen Stellen. Nach einiger Zeit mit regelmäßigem Training werden auch die Problemzonen deutlich straffer erscheinen.

Tipp 68: Richtig abnehmen mit Düften

Viele Abnehmtipps berücksichtigen die Macht der Düfte kaum oder gar nicht. Das ist jedoch ein Fehler, den du nicht machten solltest. Du kannst dich während deiner Diät von einem Aromatherapeuten unterstützen lassen oder du kannst dir auch selbst ein kleines Arsenal an Aromafläschchen zusammenstellen. Besonders beim Essen von süßen Lebensmitteln, kommt es zu einer vermehrten Ausschüttung von Glückshormonen, so genannten Endorphinen. Die Aromatherapie setzt genau dort an, denn es muss nicht gegessen werden, damit der Körper Glückshormone freisetzt. Um Heißhunger vorzubeugen kannst du zum Beispiel mehrmals täglich an Pfefferminzöl oder Vanilleöl riechen, beide sorgen für eine vermehrte Ausschüttung von Glückshormonen. Bei einer Diät sind auch Zitrusöle, Bergamotte oder Orangenöle geeignet.

Tipp 69: Was tun bei Heißhungerattacken?

Eine Heißhungerattacke entsteht, wenn dein Insulinspiegel zu niedrig ist. Dann bekommst du diesen für Heißhunger typischen Drang sofort etwas essen zu müssen. Um den Blutzuckerspiegel während des Tages möglichst konstant zu halten, solltest du auf Produkte mit einem hohen Vollkornanteil zurückgreifen. Ebenso gegen Heißhunger helfen Nudeln, Kartoffeln und Gemüse. Früchte sollten am besten mit einem Mageryoghurt kombiniert werden. Isst du solche Produkte, steigt der Insulinspiegel nach dem Essen nur leicht an; es kommt also zu einer Blutzuckerstabilisierung. Natürlich können auch Stress oder psychische Belastungen zu Heißhunger führen. In diesem Fall ist es empfehlenswert dich solange abzulenken, bis die Attacke vorbei ist.

Tipp 70: Sushi

SushiJapan ist weltweit eines der Länder mit dem geringsten Anteil an übergewichtigen Menschen. Du solltest also einmal einen genaueren Blick auf die typische Ernährung von Japanern werfen und dir das eine oder andere abgucken. Besonders empfehlenswert ist es während einer Diät Sushi zu essen. Fettarmer Fisch zusammen mit Reis und Algen ist nicht nur ein sehr kalorienarmes, sondern auch gesundes Gericht. Der rohe Fisch ist reich an Eiweißen und enthält Omega-3-Fettsäuren, welche Herz-Kreislaufbeschwerden vorbeugen können.

Tipp 71: Anti-Fett-Pillen

Es gibt Anti-Fett-Pillen, welche unterstützend eingenommen werden können, um schneller an Gewicht zu verlieren. Anti-Fett-Pillen basieren auf einem sehr einfachen Wirkmechanismus. Sie enthalten einen Wirkstoff, welcher die Aktivität so genannte Lipasen, welche im Magen und Darm tätig sind, hemmt. Lipasen sind für die Aufspaltung von durch die Nahrung aufgenommenen Fetten zuständig. Fett kann erst vom Körper verwertet bzw. gespeichert werden, wenn es zuvor von den Lipasen gespalten wurde. Der Wirkstoff in Anti-Fett-Pillen hemmt die Aktivität von Lipasen, sodass weniger Fett vom Körper aufgenommen wird. Das nicht aufgenommene Fett wird dann über den Suhl ausgeschieden. Solche Pillen sind jedoch keineswegs Wunderpräparate. Damit diese Pillen überhaupt wirken, ist eine erhebliche Reduktion der täglichen Fettaufnahme über die Nahrung notwendig. Darüber hinaus darf die Einnahme nur auf ärztliche Anweisung hin und unter strenger ärztlicher Kontrolle stattfinden. Da es auch zu unerwünschten Nebenwirkungen bei der Einnahme kommen kann, solltest du derartige Medikamente nur auf ärztlichen Rat hin nehmen.

Tipp 72: Warnung vor Diätpillen aus dem Internet

Abnehmen mit Diätpillen ist gefährlichWir raten dringend davon ab Diätpillen im Internet zu bestellen und ohne ärztliche Kontrolle einzunehmen. Bei Anti-Fett-Pillen handelt es sich um Medikamente mit einem Wirkstoff, der auch zu Nebenwirkungen wie Depressionen, Übelkeit oder Angstzuständen führen kann. Es ist also gefährlich derartige Präparate ohne ärztliche Überwachung einzunehmen. Darüber hinaus enthalten viele der illegal im Internet bestellten Medikamente entweder gar keine oder gefährliche Inhaltsstoffe. So fanden sich in vermeintlichen Diätpillen teilweise Amphetamine, welche die Herzfrequenz gefährlich hoch werden lassen. In anderen fanden sich krebserregende Substanzen wie Phenolphthalein. Ohne Arzt, solltest du also die Finger von Medikamenten zur Gewichtsabnahme lassen.

Tipp 73: Nahrungsergänzungsmittel

Viele Menschen, vor allem Sportler, nehmen regelmäßig Nahrungsergänzungsmittel ein. Dabei handelt es sich häufig um Kohlenhydratpräparate, die bei großer körperlicher Anstrengung helfen die Energiereserven wieder aufzufüllen. Kraftsportler hingegen haben einen erhöhten Eiweißbedarf, weswegen es sinnvoll sein kann, Proteinpräparate einzunehmen. Es gibt aber auch Nahrungsergänzungsmittel, die im Rahmen einer Diät eingenommen werden können. Besonders beliebt sind dabei Appetitzügler, welche das Hungergefühl zeitweise unterdrücken oder zumindest hemmen. Auch so genannte Fatburner gehören zur Gruppe der Nahrungsergänzungsmittel, sie unterstützen den Körper bei der Fettverbrennung. Du solltest solchen Präparaten allerdings sehr skeptisch gegenüber stehen. Ihre Wirkung konnte bis jetzt nicht wissenschaftlich nachgewiesen werden und die Einnahme ist auch nicht immer nebenwirkungsfrei. Bevor du irgendein Nahrungsergänzungsmittel einnimmst, solltest du deinen Arzt darüber informieren.

Tipp 74: Abnehmtaugliche Alternativen finden

Hühnerfleisch gehört auf den Speiseplan wenn man abnehmen möchte.

Hühnerfleisch gehört auf den Speiseplan wenn man abnehmen möchte.

Du hast große Lust auf ein bestimmtes Lebensmittel oder auf eine bestimmte Speise, diese hat aber einen viel zu hohen Fettgehalt? Dann sei kreativ, denn für so gut wie jede fettreiche Speise lässt sich eine ebenso gute und leichte Alternative finden. Wie wäre es zum Beispiel, wenn du Salzstangen anstatt von Chips oder Popcorn knabberst? Anstatt von Vollfettmilch kannst du auf fettreduzierte Milch zurückgreifen und anstatt von sehr fettem Käse, kannst du fettarme Käsesorten verwenden. Entscheide dich für Puten- oder Hühnerfleisch anstatt von Schweine- oder Rindfleisch. In dem du dich auf die Suche nach leichten Alternativen machst, kannst du viel Fett sparen, ohne auf Geschmack verzichten zu müssen.

Tipp 75: Fühle dich schön

Anstatt immer deinen Körper zu verfluchen und gegen ihn anzukämpfen, solltest du lernen ihn zu schätzen. Damit das leichter gelingt, könntest du zum Beispiel wieder einmal zum Frisör gehen und dich beraten lassen. Eine Typveränderung tut dir vielleicht gut und gibt dir ein neues Körpergefühl. Versuch doch einmal eine andere Haarfarbe oder den etwas flotteren Haarschnitt, den du dir noch nie zugetraut hast. Viele Frisöre bieten zusätzlich auch noch eine Beratung Make-up betreffend an. Mit dem richtigen Make-up und einer schönen Frisur sieht die Welt gleich ganz anders aus. Denn eines ist klar: du kannst nur gesund abnehmen, wenn du mit deinem Körper zusammenarbeitest und nicht gegen ihn.

Tipp 76: Streich deine Lieblingsspeisen nicht vom Speiseplan

Eine Diät funktioniert nur solange, solange du dich dabei wohlfühlst. Und zum gesunden Abnehmen gehört nicht nur ein gesunder Körper, sondern auch eine gesunde Psyche. Verbiete dir deine Lieblingsspeisen nicht, auch wenn sie nicht in den Ernährungsplan deiner Diät passen. Versuche vielmehr die Rezepte zu variieren und so abnehmtauglicher zu gestalten. Und solange du deine Lieblingsspeisen nur hin und wieder als besondere Belohnung zubereitest, wird das deinen Abnehmplänen nicht im Weg stehen.

Tipp 77: Zuckerfreier Kaugummi

Das Kauen von zuckerfreiem Kaugummi kann durchaus ein wertvoller Abnehmtipp sein. Dein Mund wird abgelenkt und du kannst auf sonst nichts herumkauen. Da du den Kaugummi lediglich kaust und nicht schluckst, musst du auch keine große Kalorienzufuhr fürchten. Am besten funktioniert dieses Konzept, wenn du dich für etwas schärferen Kaugummi mit Mintgeschmack entscheidest. Auch nachdem du den Kaugummi nicht mehr im Mund hast, hält er dich davon ab zu essen, weil die Mischung aus Essen und Mintgeschmack alles andere als erstrebenswert ist, wirst du wohl nur allzu gern darauf verzichten. Dieser Abnehmtipp ist besonders für diejenigen geeignet, die dazu neigen, ständig vor sich hin zu essen.

Tipp 78: Was tun, wenn du gesündigt hast

Schlechtes GewissenWenn du auf einer Geburtstagsparty oder bei einer Essenseinladung einmal über die Stränge gehauen hast, musst du dich nicht schuldig fühlen. Niemand ist immer perfekt und niemand kann sich selbst ständig disziplinieren. Auch während einer Diät ist es durchaus erlaubt zwischendurch mal mehr zu essen. Du solltest es also nicht als Sünde sehen und dich schlecht fühlen, sondern den Abend genießen und als Belohnung für deine sonstige Disziplin betrachten. Am darauffolgenden Tag ist es ratsam sich mit dem Essen zurückzuhalten. Trink einfach viel Wasser und iss Früchte oder Gemüse.

Tipp 79: Erstelle eine Collage zur Motivation

Damit du während deiner Diät das Ziel nicht aus den Augen verlierst, solltest du dir unbedingt eine Motivations-Collage erstellen. Dies kannst du entweder mit speziellen Programmen online tun oder per Handarbeit. Für die Collage kannst du alles verwenden, was dich motiviert, also zum Beispiel Bilder von dir selbst vor zehn Jahren, als du noch schlank warst. Du kannst dir auch Outfits aus Katalogen und Magazinen ausschneiden und zur Collage hinzufügen. So hast du immer vor Augen, was du gerne einmal tragen können möchtest.

Tipp 80: Abnehmen leicht gemacht: Cayennepfeffer

Cayennepfeffer, das äußerst beliebte knallrote Gewürzt ist ideal geeignet, um abzunehmen. Das im Cayennepfeffer enthaltene Capsaicin sorgt für die charakteristische Schärfe dieses Gewürzes. Capsaicin hat die positive Eigenschaft den Stoffwechsel anzuregen, dadurch wird der Energieverbrauch hochgefahren und die Fettverbrennung verstärkt. Es konnte sogar wissenschaftlich nachgewiesen werden, dass das im Cayennepfeffer enthaltene Capsaicin besonders die Fettverbrennung im braunen Fettgewebe fördert. Um Cayennepfeffer für deine Zwecke zu nützen, solltest du es dir angewöhnen ihn routinemäßig zum Würzen von Speisen zu verwenden.

Tipp 81: Richtig einkaufen lernen

Richtig und gesund einkaufenEin Supermarkt bietet viele Versuchungen. Der erste Abnehmtipp besagt daher, dass du niemals mit leerem Magen einkaufen gehen solltest. Bist du hungrig im Supermarkt, wirst du ziemlich wahrscheinlich mehr kaufen, als du eigentlich geplant hattest. Ein weiterer Abnehmtipp ist die Erstellung von Einkaufszetteln. Überlege dir vor dem Einkauf genau, was du brauchst und halte dich dann strikt an die Liste. So vermeidest du Impulskäufe, die du später bereust.

Tipp 82: Vergiss auch im Urlaub nicht auf deine Diät

Um innerhalb von ein oder zwei Wochen Urlaub nicht monatelanges Diäthalten zunichtezumachen, solltest du deine Diät auch im Urlaub fortsetzen. Dies fällt natürlich schwer, wenn du jeden Tag das riesige Frühstücks- oder Mittagsbuffet deines Hotels sprichwörtlich vor Augen hast. Du kannst das Buffet und die Tatsache, dass du nicht selber kochen musst aber auch für deine Zwecke nutzen. Probier doch verschiedene exotische Früchte bzw. Gemüsesorten aus. Und greife in der Früh lieber zum Müsli mit Fruchtstückchen und Mageryoghurt als zum Nutellabrot.

Tipp 83: Abnehmen leicht gemacht: Verzichte auf Salatdressing und Soßen

Nicht selten macht das Salatdressing aus einer eigentlich gesunden Speise eine wahre Kalorienbombe. Verzichte daher auf Salatdressings auf Öl- oder Mayonnaisebasis. Am besten mischt du dir selbst ein kalorienarmes Dressing aus Essig und Kräutern zusammen. Ein leckeres und abnehmtaugliches Rezept für ein Salatdressing findest wird dir hier vorgestellt. Auch bei Soßen ist Vorsicht geboten. Viele enthalten viel Fett und Zucker. Auf www.flacherbauch.com findest du allgemein zum Abnehmen Tipps und Ratschläge.

Tipp 84: Achte auf die Portionsgröße

Du kannst dein Gehirn austricksen, indem du grundsätzlich kleine Teller verwendest. Denn auf kleinen Tellern sehen kleine Portionen groß aus. Das Gefühl, ob du satt bist oder nicht wird nicht nur vom Magen aus gesteuert, sondern hat auch eine psychologische Komponente, die man auf diese Weise umgehen kann. Allgemein ist es immer besser sich eine kleine Portion auf den Teller zu geben und eventuell etwas nachzuholen, anstatt sich eine riesige Portion aufzuladen.

Tipp 85: Online-Tools, die dir beim Abnehmen helfen

KalorienrechnerAuf www.apotheken-umschau.de findest du einen äußerst praktischen Kalorienrechner. Du gibst einfach dein Alter, deine Größe, dein Gewicht und dein Geschlecht ein und das Programm berechnet deinen Grundumsatz. Beim Grundumsatz handelt es sich um genau die Menge an Energie (also Kalorien), welche dein Körper in Ruhe jeden Tag braucht. Mit dem Kalorienrechner kannst du aber nicht nur deinen Grundumsatz berechnen, sondern auch Angaben über deinen Beruf, sportliche Aktivitäten und andere Tätigkeiten (z.B. Arbeiten im Haushalt) machen. Nachdem du alle Angaben gemacht hast, berechnet das Programm deinen zusätzlichen Energiebedarf. Addierst du deinen Grundumsatz und deinen zusätzlichen Energiebedarf, bekommst du die Anzahl an Kalorien, welche du jeden Tag zu dir nehmen kannst, ohne Gewicht zu verlieren oder zu gewinnen.

Tipp 86: Abnehmen mit dem Smartphone und Diät-Apps

Die FooDDB App für das iPhone

Die FooDDB App für das iPhone

Um gesund abzunehmen, kannst du dir Apps herunterladen, welche als Kalorienzähler, Kalorientagebuch oder als Gewichtskontrollprogramm arbeiten. Wir empfehlen unter anderen die Diät-Apps von „FooDDB“ und „Weightbot – Kommando Gewichtskontrolle“. FooDDB beinhaltet Kalorientabellen und deine Ernährungsgewohnheiten werden wie in einem Tagebuch festgehalten. Darüber hinaus ermöglicht es dir diese App deinen Gewichtsverlauf zu beobachten. Die App „Kalorienzähler – ShapeUp Club“ hat sogar noch mehr Funktionen. Du kannst damit beim Einkaufen den Strichcode von Produkten einscannen und dann auf deinem Smartphone die genauen Nährwertangaben einsehen; darüber hinaus bietet dir der ShapeUp Club zum Abnehmen Tipps.

Tipp 87: Abnehmen mit dem Smartphone und Fitness-Apps

Das Angebot an Fitness-Apps ist sehr groß. Wir empfehlen zum Beispiel die App „VirtuaGym Fitness Home & Gym“. Dabei handelt es sich um einen Trainingsplan, der dir verschiedene Übungen anzeigt. Die jeweilige Übung wird anhand einer 3D-Animation vorgeführt, die du dann ganz einfach zu Hause nachmachen kannst. Möchtest du die Übungen lieber von einem Fitnesstrainer vorgeführt bekommen, dann könnte die App „Daily Ab Workout FREE“ möglicherweise das Richtige für dich sein. Diese App bietet dir einfache Übungen, die von einer Fitnesstrainerin vorgeführt werden und die du sogar im Büro nachmachen kannst. Möchtest du deine sportlichen Leistungen festhalten, also den Kalorienverbrauch, die zurückgelegten Distanzen und die Durchschnittsgeschwindigkeiten, könnte die App „SportyPal“ passend für dich sein.

Tipp 88: Abnehmen mit dem Smartphone und Rezept-Apps

Schlanke Rezepte AppMit den Rezept-Apps für Diäten kannst du dich stets neu inspirieren lassen. Wir empfehlen unter anderem die App von „GU“, welche dir 50 leichte Rezepte zum gesunden Abnehmen präsentiert. Alle Rezepte der App „Schlanke Rezepte“ haben garantiert weniger als 450 Kalorien und liefern dir täglich neue Ideen. Darüber hinaus findest du separat die genauen Nährwertangaben zu jedem Rezept und zum Abnehmen Tipps. Möchtest du noch mehr schlanke Rezepte, dann schau dir doch einmal die „Gesund-Genießen-App“ vom AOK Bundesverband an. Diese App (Download bei iTunesDownload im Android-Market) bietet dir eine Auswahl von über tausend leichten Rezepten.

Tipp 89: Lerne Etiketten zu lesen

Dies ist nicht der einfachste aller Abnehmtipps, trotzdem solltest du ihn beherzigen. Gewöhne es dir an beim Einkaufen genau hinzusehen. Lies die Nährwertangaben auf den Etiketten der Lebensmittel, die du einkaufst. Dort ist nicht nur der Brennwert, also wie viele Kalorien etwas enthält, aufgedruckt, sondern auch der genaue Gehalt von Eiweiß, Kohlenhydraten und Fett. Achte auch auf den Zuckeranteil im Produkt, welcher häufig separat zu den enthaltenen Kohlenhydraten angegeben wird. Ein Produkt ist dann nicht empfehlenswert, wenn der Zuckergehalt sehr groß ist oder wenn er dem Kohlenhydratgehalt entspricht, denn dann sind Kohlenhydrate ausschließlich in Form von Zucker enthalten. Darüber hinaus solltest du darauf achten, dass der Gesamtfettgehalt niedrig ist.

Tipp 90: Leichter Erdbeerkuchen

ErdbeerkuchenDu kannst auch während deiner Diät durchaus weiterhin Kuchen backen. Allerdings solltest du auf Rezepte zurückgreifen, welche fettarme Zutaten verwenden. Ein Beispiel für ein absolut abnehmtaugliches Backwerk ist Erdbeerkuchen auf Biskuitteigbasis. Biskuitteig ist grundsätzlich ein leicht verdaulicher und fettarmer Teig, welcher auch während einer Diät nicht tabu ist. Anstatt einer Sahnecreme solltest du lieber auf Pudding zurückgreifen. Den Pudding verteilst du auf dem Biskuitteig. Danach schneidest du Erdbeeren klein und verteilst diese auf dem Pudding. So einfach hast du einen leckeren Erdbeerkuchen, der sich nicht negativ auf deine Figur auswirkt.

Tipp 91: Gestalte deinen Alltag sportlich

Abnehmen im Alltag Bewegung ist unerlässlich, wenn du ein paar Kilos verlieren möchtest. Du kannst für die notwendige Bewegung nicht nur in Sporteinheiten, sondern auch im Alltag sorgen. Du könntest zum Beispiel dein Auto per Hand waschen anstatt in die Autowaschanlage zu fahren. Oder wie wäre es, wenn du den Staubsaug- bzw. Rasenmähroboter zur Seite stellst und diese Arbeiten selbst erledigst? Natürlich ist das anstrengend und kostet Zeit, aber es verbrennt auch viele Kalorien und hilft dir dabei abzunehmen.

Tipp 92: Lass dich während des Abnehmens von einem Arzt beraten

Während des Abnehmens solltest du dich unbedingt vom Arzt deines Vertrauens beraten lassen. Vor dem Abnehmen kann der Arzt feststellen, wie es um deine Gesundheit bestellt ist. Das ist von Vorteil, damit du weißt, welche Sportarten bzw. welche Ernährungsarten für deinen Körper überhaupt in Frage kommen. Bei Kontrollbesuchen während der Diät kann der Arzt mit einer Blutuntersuchung feststellen, ob aufgrund der Diät vielleicht eine Mangelernährung vorliegt.

Tipp 93: Gib niemals auf

Richtiges Abnehmen verläuft nie reibungslos. In manchen Wochen wirst du mehr Gewicht verlieren als in anderen, obwohl du dich genauso strikt an die Regeln gehalten hast. Es ist auch vollkommen normal, wenn deine Motivation schwankt und du nicht immer gleichviel Kraft aufbringen kannst, mit dem Abnehmen fortzufahren. Wichtig ist, dass du auch bei Rückschlägen niemals aufgibst und immer weitermachst, nur so kannst du dein Ziel erreichen und das ist es, was zählt.

Tipp 94: Gesund abnehmen mit Fasten

Unter all den Abnehmtipps ist Fasten eine der wirksamsten Methoden um an Gewicht zu verlieren. Beim Fasten verzichtest du für einen bestimmten Zeitraum weitgehend auf feste Nahrung. Die Kalorien, die dein Körper braucht, um zu funktionieren, führst du ihm in Form von Fruchtsäften bzw. Gemüsebrühen zu. Bereits nach dem ersten Fastentag beginnt der Körper Fettreserven abzubauen.

Tipp 95: Nüsse als Fettverbrenner

Nüsse helfen beim AbnehmenDies ist einer der weniger bekannten Abnehmtipps: obwohl Nüsse viel Fett enthalten, kannst du sie während deiner Diät durchaus essen, in Maßen natürlich. Nüsse helfen dir dabei richtig abzunehmen, weil sie sehr nährstoffreich sind und keinerlei Zucker enthalten, was bedeutet, dass der Insulinspiegel nach dem Essen nicht ansteigt. Darüber hinaus konnte nachgewiesen werden, dass Cashews, Mandeln, Walnüsse, Pekannüsse und Co. dafür sorgen, dass an der Fettverbrennung beteiligte Hormone länger im Organismus bleiben. So wird die Fettverbrennung vorangetrieben. Außerdem sind Nüsse sehr sättigend und das für lange Zeit. Sie helfen dir also dabei Heißhunger vorzubeugen.

Tipp 96: Keine Energydrinks

Wenn du richtig abnehmen möchtest, solltest du weitestgehend auf Energydrinks wie Red Bull verzichten. Energydrinks enthalten oft die doppelte Koffeinmenge wie ein Espresso, was dich zwar kurzfristig munter macht, aber auch zu unangenehmem Herzklopfen und anderen Symptomen führen kann. Außerdem enthalten Energydrinks sehr viel Zucker. Dieser Zucker treibt den Insulinspiegel blitzschnell in die Höhe, wodurch die Fettverbrennung ausgesetzt wird. Darüber hinaus kann der hohe Insulinspiegel für Heißhunger verantwortlich sein. Willst du auf deine Figur achten, dann ist es besser eine Tasse schwarzen Kaffee zu trinken und Energydrinks im Supermarkt zu lassen.

Tipp 97: Abnehmen leicht gemacht: Grillen

Abnehmen mit GrillierenZusammen mit der Familie und Freunden zu grillen, ist nicht nur eine schöne Art den Nachmittag zu verbringen, sondern liefert auch die Möglichkeit Gemüse und Fleisch ohne Fett zuzubereiten. Denn beim Grillen ist es nicht notwendig Fett zu verwenden. Du kannst auch bei schlechtem Wetter die Grillfunktion von deinem Backofen nutzen. Es gibt auch spezielle Grillpfannen, in denen du Gemüse und Fleisch ganz ohne zusätzliches Öl braten kannst.

Tipp 98: Abnehmtaugliches Knabberzeug

Auch, wenn du abnehmen möchtest, musst du nicht auf Knabbereien verzichten. Du solltest allerdings gesunde und vor allem kalorienarme Alternativen finden. Mayonnaise, Butter, fette Wurst oder fetter Käse sollten tabu sein. Es gibt aber durchaus schmackhafte Alternativen. Wie wäre es zum Beispiel mit Essiggurken, eingelegten Peperoni oder Silberzwiebeln?

Tipp 99: Akzeptiere deinen Körper

Am besten wirfst du alle Magazine weg, welche superschlanke Models auf dem Cover haben. Um dauerhaft Gewicht zu verlieren, musst du lernen, deinen Körper so zu akzeptieren, wie er ist und nicht ständig Idealvorstellung nachzulaufen, die unmöglich zu erreichen sind. Konzentriere dich auf deinen Körper und nicht auf den von Models und Hollywoodstars.

Tipp 100: Gönn dir auch mal eine Pause

Abnehmen-PauseAbnehmtipps zu befolgen, verlangt einiges an Disziplin, das ist klar. Du musst dich aber nicht 24 Stunden am Tag und das an 7 Tagen die Woche quälen und jede Kalorie zählen. Manchmal ist es besser nicht an Abnehmtipps zu denken und sich einfach zu entspannen. Du darfst dir hin und wieder mal eine Pause gönnen und sündigen, solange du deinen Ernährungsplan danach wieder einhältst. So ist das Abnehmen eine weniger strenge Angelegenheit, die du einfacher durchhalten kannst.